Faszie

 

Kostenloser Vortrag für (gewerblich tätige) Wiener MasseurInnen und HeilmasseurInnen:
  
  
ANDREAS HAAS ---
--- DIE AUSWIRKUNGEN VON STRESSBELASTUNG AUF FASZIALE STEIFIGKEIT. Angepasste manuelle Behandlungsmethoden

 
Faszien und das vegetative Nervensystem stehen in enger Beziehung zueinander. Zahlreiche Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Stressbelastungen und Veränderungen der mechanischen Proportionen von Faszien. Bindegewebe Festigkeit und Versteifung von Faszien zeigen sich als Folge von Traumata, ebenso wie nach psychischen Traumata oder auch bei chronischen sympathisch-neurogenem Stress.

 
Diese Verfestigung von Faszien hat zahlreiche Auswirkungen auf Durchblutung, Stoffwechsel des Gewebes, pH-Wert und somit auf die Gesundheit von Zellen, Organen und Geweben.
 
Weiters hat fasziale Festigkeit markante Auswirkungen auf Haltung, Statik und Bewegung des Organismus. Zahlreiche Beschwerdebilder am Bewegungsapparat können mit stressbedingen faszialen Änderungen in Zusammenhang gebracht werden.
 
In diesem Vortrag werden die Zusammenhänge theoretisch erläutert und mögliche manuelle Behandlungsmethoden dafür abgeleitet. Die Umsetzung in der therapeutischen Praxis steht im Vordergrund.

Zeit: 19. Februar (19 Uhr)
Ort: IG-Architektur, 1060 Wien, Gumpendorferstraße 63B
Voraussetzung: WKW-Mitglied Massage
Anmeldung: bei der Grünen Wirtschaft unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/masseure

Foto: Andreas Haas (Copyright Manus Fascia Center, Universität Leipzig)